Sonneck

Wo Hoffnung lebt

Meditatives Malen I

Meditatives Malen I

Nr. 19/082

Thema: HörSturz

Zeit: 22. bis 24. Februar 2019
Anreise: zum Abendessen um 18.00 Uhr
Abreise: nach dem Mittagessen
Zielgruppe: Frauen und Männer jeden Alters
Referentin: Gudrun Grieser, Roth
Mitarbeit: Christine Muhr, Marburg

Preis:
Standard: DZ € 89,–; EZ € 109,– (ohne Bettwäsche)
Komfort: DZ € 112,–;EZ € 132,–
Landeck: DZ € 115,–; EZ € 135,–
und € 55,– Seminargebühr

Inhalte:
Jeden Tag fordern Worte, Musik und Geräusche aller Art unser Ohr. Uns erreichen die neuesten Nachrichten genauso wie alte Kamellen. Allem ein Ohr zu schenken, ist nicht möglich, sonst gehen wir in der Flut der Geräusche unter. Also hören wir weg oder lassen die Geräuschkulisse vorüberziehen. Aber wie ist es mit dem Hören auf Gott und sein Wort? Oft meldet Gott sich leise, beständig anklopfend, fein pulsierend, dennoch unüberhörbar. Gott legt sein Wort wie Samen in unser Herz. Meditatives Malen kann ein Weg sein, Gottes Worte ganz neu zu entdecken.

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Unser Programm

"

Kontakt:

Haus Sonneck
Begegnungszentrum des Diakonissen-Mutterhauses Hebron

Hebronberg 7 · 35041 Marburg
Telefon: 0 64 21 / 8 05-450 · Telefax: 0 64 21 / 98 30 46