Sonneck

Wo Hoffnung lebt

Patchwork – Aus Stoffresten entstehen Kunstwerke

Patchwork – Aus Stoffresten entstehen Kunstwerke

Nr. 19/085

Zeit: 22. bis 24. Februar 2019
Anreise: zum Kaffeetrinken um 15.00 Uhr
Abreise: nach dem Mittagessen
Zielgruppe: Neugierige, Anfänger und Versierte, die Spaß am Nähen und Gestalten mit Stoffen haben
Referentinnen: Ulrike Koge, Battenberg; Christine Damitz, Dreieich
Mitarbeit: Christine Muhr, Marburg

Preis:
Standard: DZ € 92,50; EZ € 112,50 (ohne Bettwäsche)
Komfort: DZ € 115,50; EZ € 135,50
Landeck: DZ € 118,50; EZ € 138,50
und € 55,– Seminargebühr

Bitte mitbringen:
Nähmaschine, Verlängerungskabel, Schere, weißes Nähgarn, Baumwoll- und Patchwork-Stoffe, schöne Reste zum Austauschen. Wer hat, bringe bitte eine Matte, einen Rollschneider und ein Lineal mit. Eine kleine Stoffauswahl steht im Kurs zur Verfügung. Der sichere Umgang mit der Nähmaschine ist von Vorteil. Keine weiteren Materialkosten.

Inhalte:
Mit Mustern und Farben gestalten und dabei kleine Kunstwerke zaubern, das kann Patchwork. Es geht einfacher als gedacht. Wir erlernen das Zuschneiden und Zusammennähen der Stoffteile und bekommen einen kleinen Einblick in dieses kreative Hobby. Topflappen, Kissenhüllen, Tischläufer, Taschen – vieles ist denkbar.
Erfahrene können gerne ihre derzeitige Näharbeit mitbringen und sich hier ungeteilt ihrem Hobby widmen.
Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Unser Programm

"

Kontakt:

Haus Sonneck
Begegnungszentrum des Diakonissen-Mutterhauses Hebron

Hebronberg 7 · 35041 Marburg
Telefon: 0 64 21 / 8 05-450 · Telefax: 0 64 21 / 98 30 46