Sonneck

Wo Hoffnung lebt

“… um nach Hause zu finden”

“… um nach Hause zu finden”

“Eine Pilgerin und ein Pilger gehen hinaus, um nach Hause zu finden”, so umschreibt Franz Alt die Bedeutung des Pilgerns. Mit 19 Frauen waren wir während des diesjährigen Pilgerns vom 15. bis 19. Mai  “auf dem Wege nach Hause”. Dabei nahmen wir verschiedenen Panoramawege im Burgwald  unter die Füße. Die Schönheit und der Reichtum der Schöpfung begeisterten uns neu. Als geistig/geistliche Nahrung diente Psalm 23. Jeder Tag stand unter einem kurzen Abschnitt, den wir gleichsam den ganzen Tag über mit allen Sinnen erkundeten.  Zeiten des lebhaften Gespräches wechselten sich mit Schweigezeiten ab.

Ein Höhepunkt war sicher der Gottesdienst am Sonntagmorgen unter freiem Himmel auf der Caldener Höhe. Statt Glockengeläut und Orgelvorspiel Vogelgezwitscher und Wind, statt Predigt ein Austausch über “meinem Wort”, was jeder aus der Erkundung des 23. Psalms während des Pilgerns geschenkt worden war. Die Beiträge waren echt begeisternd und berührend.

Das kann man ruhig immer so machen, war das eindeutige Echo am Sonntag Mittag.

 

 

Unser Programm

"

Kontakt:

Haus Sonneck
Begegnungszentrum des Diakonissen-Mutterhauses Hebron

Hebronberg 7 · 35041 Marburg
Telefon: 0 64 21 / 8 05-450 · Telefax: 0 64 21 / 98 30 46